Freitag, 28.07.2017, 11:40:57 Uhr

Keine Totalüberwachung des Mitarbeiter-PC

Arbeitgeber dürfen die PC der Mitarbeiter nicht vollständig überwachen.

Entsprechend urteilte das Bundesarbeitsgericht. Demnach ist der Einsatz eines sogenannten Software-Keyloggers, mit dem alle Tastatureingaben an einem dienstlichen Computer für eine verdeckte Überwachung und Kontrolle des Arbeitnehmers aufgezeichnet werden, unzulässig, wenn kein auf den Arbeitnehmer bezogener, durch konkrete Tatsachen begründeter Verdacht einer Straftat oder einer anderen schwerwiegenden Pflichtverletzung besteht.

→ Zurück zur Übersicht

Zur Homepage-Vollversion